Sunday, November 16, 2008

Bildanleitung Rob and Pete oder japanische Falttechnik..oder

Orange Peel. ... Fuer dieses Muster gibt es viele Bezeichnungen und auch ebensoviele Anleitungen. Ich weiss ja nicht wie es meinen Mit-Quilterinnen geht, aber mir sind Kurven Naehen, Kreise Schneiden etc. ein Graus.

Trotzdem gefaellt mir das Muster natuerlich und als ich es nun, wieder einmal, bei Susanne gesehen habe, hab ich mich gefragt ob ich mich nicht doch mal dran wagen sollte..
Daraufhin folgte eine 2 taegige Suche im Internet nach Schablonen und Anleitungen.. Die gab es zahlreich, aber irgendwie nicht das richtige fuer mich. Dann erinnerte ich mich dunkel mal in einer Zeitschrift eine Anleitung gesehen zu haben. Suche durch meine Berge von Magazinen... tatsaechlich da war sie... waehrend mein Sohn sein Bad nahm hab ich die Anleitung ca 30 x durchgelesen und so langsam stieg ich dahinter (ja ich bin manchmal einfach nicht so der Blitzkneiser..)
Als Caiden dann im Betti war hab ich mich dran gesetzt und das ganze dann auch noch in Bildern festgehalten.

Also man braucht 10 inches Quadrate einmal Vorderseite (bei mir bunt bedruckter Stoff) einmal Rueckseite (bright solid color) einmal duennes Vlies oder Flannel.

Dazu eine Schablone Quadrat Groesse 7,5 inches und eine Kreisschablone Groesse 9,5 inches im Durchmesser.

Man legt dann die 10 inches Quadrate in folgender Reihenfolge aufeinander. der Bedruckte Stoff (der spaeter die Innenseite des Quadrates bildet, rechts auf rechts mit dem solid color Quadrat. Unter das solid Quadrat kommt das Vlies. Das bedruckte Quadrat liegt oben.

Hierauf wird nun mit der Kreisschablone der Kreis auf das Quadrat gezeichnet. Danach wird dieser Kreis auf der gezeichneten Linie nachgenaeht. Die ueberstehenden Ecken werden nun 1/4 inch von der Naht abgeschnitten, fertig ist der genaehte Kreis.

Dann markiert man mit einem Stift 3/4 inch von der Naht des Kreises entfernt eine 3 inches grosse Wendeoeffnung. Mit einer feinen Schere schneidet man jetzt NUR durch den bedruckten oberen Stoff die Oeffnung auf. DAs Vlies und der solid bright stoff bleiben unbeschaedigt. Die Wendeoeffnung sieht man spaeter nicht und sie wird zugefaltet und deswegen braucht man keine Handstiche zum Verschliessen zu machen. Der Kreis wird gewendet und ausgebuegelt.

Nun braucht man die Quadrat Schablone. Diese wird mittig auf den Stoff gelegt. Achtet darauf dass die Wendeoeffnung in der Mitte einer Seite des Quadrates ist.Jetzt kann man mit dem Buegeleisen oder mit einem Stift die umzuschlagenden Raender des Kreises markieren.


So fertigt man beliebig viele Kreise an. Dann geht es ans reihenweise zusammennaehen. WICHTIG ist, dass die Raender NICHT vorher umgeschlagen und genaeht werden!!


Legt immer zwei Kreise aufeinander solid bright auf solid bright (also Rueckseite an Rueckseite) Dann wird an der markierten Quadratlinie entlang genaeht.



So solten die aneinander genaehten Kreise dann aussehen. Sie haben an der Nahtlinie zwei "Ohren" die man zu den Seiten hinbuegelt.

Am Schluss hat man dann entsprechend viele Kreise aneinander genaeht. Nun kann man mit dem Machine blanket Stich (ich weiss gar nicht wie der auf Deutsch heisst) die ueberlappenden Kreise auf das Quadrat festnaehen. Und fertig ist das Rob and Pete Muster.

Geht relativ schnell, macht irre Spass (zumindest mir) und man hat das Heften und Quilten quasi gespart, weil man in einem Arbeitsgang ne ganze Decke fertig machen kann.

Nun brauch ich mehr Stoff aus der Serie.. ich kann gar nicht mehr aufhoeren LOL

4 comments:

Calines said...

Hallo Carolin,

ich finde die jap. Falttechnik auch total genial, hab's ja in Fulda beim Forumstreffen ausprobiert. Ich hab mir direkt bei Hertha eine Schablone dafür gekauft, bei der man über das Quadrat drüberbügeln kann.
Schau mal hier:
http://www.patchworkschablonen.de/

Liebe Grüße
Heidi

PS: Die Babyoutfits sind sooo süß. Aber nein, ich fang nicht nochmal an...

Susanne said...

Hallo Carolin,
sorry, dass ich noch nicht dazu gekommen bin, die Schablonen zu fotografieren. Hatte ziemliche Probleme mit dem PC. Aber wie ich gesehen habe, hat Frau sich ja schon selbst geholfen. Und wie Heidi schreibt, die Schablonen von Hertha sind einfach genial und man kann eben auch darüber bügeln.
Übrigens, süße Babysachen :o)
LG Susanne

Conni said...

Eine tolle Anleitung, danke.
Grüße Conni

Claudia said...

Hallo Carolin,
das ist ja eine tolle Anleitung.
Vielen Dank. Wenn die Zeit nicht so knapp wäre, hätte ich diese gleich ausprobiert. Dein Ergebnis ist wunderschön.
LG
Claudia