Monday, January 26, 2009

Babyblues already...?

also gestern hatte ich Milcheinschuss... vom Feinsten... wenn ich in den Spiegel schaue, sehe ich Bilder vor mir von misslungenen Brustvergroesserungen.... ugly ugly und ich kann durchaus mithalten im Gruselkabinett... wenn Stillen doch ach so toll und natuerlich ist.. warum muss es dann fuer die Mutter so schmerzhaft sein??? Ist genauso wie mit der Geburt.. ich mein ich kenn schon die Story von Adam und Eva, dem Apfel und dem Paradies.. aber sollte nach sovielen Jahren der Peinigung nicht mal so langsam Schluss sein... haben die Frauen dieser Welt nicht schon genug gelitten??

Ansonsten bin ich naja ich sags mal so... etwas unertraeglich.. am besten die Welt haelt sich von mir fern und ich halte mich fern von der Welt...

Mein lieber Mann bekommt es wieder am meisten zu Spueren... er gibt sich redlich Muehe, aber er ist halt einfach ein Mann und er wird mir es im Momentanen Zustand eh nicht Recht machen koennen, ausser vielleicht er nimmt mich jetzt sofort mit auf die Bahamas, inclusive Babysitter und Housecare... obwohl ich dann wahrscheinlich immer noch Motzen wuerde... ich hoffe dieser Zustand aendert sich bald.

Kleines Beispiel von heut morgen: Die Nacht war etwas unruhig, Caleigh wollte nicht so recht schlafen, war viel wach und ich hab 4x gestillt und den Rest der Nacht auch nicht so dolle geschlafen, weil man mit zwei angeschwollenen Wassermelonen auf dem Koerper einfach keine bequeme Lage findet.. und wunde, blutig Brustwarzen sind auch nicht gerade schlaffoerdernd..
gegen 5.30 Uhr dachte ich dass Chris, da er ja normalerweise um die Uhrzeit aufsteht sicher ansprechbar ist und hab ihn gebeten die Kleine zu wickeln. Hat er auch gleich gemacht.. nicht ohne zu erwaehnen, dass er soooo tiered ist... aehm, ja tell me about it.. Ich bin dann erschoepft in die Kissen gesunken und der Schlaf hat mich quasi in Sekundenschnelle uebermannt. Um 7.30 Uhr hoere ich Mr. Caiden in seinem Zimmer singen.. sprich wir haben noch ca 15 min bevor er dann aufstehen will. Ich hoffe darauf dass Chris aufsteht und Caiden holt und ziehe mir die Decke ueber die Ohren... 15 min vergehen, neben mir ruehrt sich nix. Dafuer im Kinderzimmer... Caiden macht uns deutlich.. Jetzt will er aufstehen. Ich hoers mir ca noch 3 min an.. dann geb ich auf.. mein Mann ist sturer als ich.. ich schwing mich aus dem Bett.. in dem Moment in dem mein Mann den Kopf hebt und kraechzt: I can get him! Ja what about kiss my A.... jetzt bin ich aus dem warmen Bett draussen..

Naja im Endeffekt hat die Episode heute morgen bezweckt das mein Mann sich nun den ganzen Tag schlecht fuehlt und mir hinterherschleicht und mich ca schon 50 x gefragt hat ob er was fuer mich tun kann... alles hat seine Vorteile...

Wir waren heute auch noch mal beim Kinderarzt mit der Kleinen. Sie hat schon 1 oz an Gewicht zugenommen und die verlorenen 2 oz wieder zugelegt.. wenigstens das klappt. Ansonsten ist sie auch fit und munter... weiter so!! Gewicht war 6 lbs 4 oz (2850 g)

7 comments:

Anonymous said...

Caroline, einen dicken Drücker schicke ich dir. "Helfen" kann dir im Moment wahrscheinlich sowieso niemand, daher wünsche ich dir einfach, dass du dich bald besser fühlst!!

Freggers said...

Liebe Carolin, ich weiss ganz genau was du da durchmachst. Ich koennte dir soooo viele Geschichten von mir erzaehlen. Hier mal eine zur Aufmunterung. Ich war mit Ben gerade mal 2 oder 3 Tage zuhause. Todd hatte frei und er wollte zu Babys r us fahren um den double stroller zu holen den wir uns ausgesucht hatten. Das war fast eine Stunde einfach zu fahren. PJ wollte er nicht mitnehmen da er bei der langen Autofahrt zu quaengelig ist. Also war ich mit nem Neugeborenen und PJ (16 Monate alt) alleine zuhause. (Habe ich erwaehnt dass ich 2 mal genaeht wurde??) Als er 2 Tage spaeter wieder in die Arbeit ist hat er mich in tagsueber angerufen und gefragt wie es mir so ginge das erste mal mit beiden allein zuhause. *arrrrrgh* *Mann-koepfen-wollen)*

Also Kopf hoch....es wird auch wieder besser. *hugs*

Jayla'sMommy said...

Oh Gott ja an die schmerzenden Riesenbrueste kann ich mich auch noch sehr gut erinnern. Aber hoffentlich pendelt sich das mit dem Stillen schnell ein :)
Und der Rest, das sind auf jeden Fall die Hormone. Hoffentlich gehts dir bald besser!!!!

Danii said...

Hoffe, Du fuehlst Dich bald wieder besser!!! Schiebs auf die HOrmome :-)

MiMa said...

Och mensch, ich wünsch dir alles Gute und dass es sich schnell normalisiert und für Chris starke Nerven :))))

Lotte said...

hi caroline,
Na das kann ich auch nun 3 Jahre später noch gut nachvollziehen! lass dich drrücken udn ich hoffe für euch, dass sich das shcnell wieder einpendelt...
aber denk dran, es gibt auch wochenbettdepressionen, DAS ist dann wirklich eine krnakheit, die behandelt werden muss...

alles gute noch für eure kleine Familie...

Uschi said...

Hallo Caroline,
etwas hinterherhinke aber jetzt und hier: HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH ZUR TOCHTER!!!!
Ach ja ich kann Dich verstehen. Drück Dir die Daumen, dass du dich bald wieder besser fühlst.
Liebe Grüße
Uschi
PS: Die beiden Bilder sind ja echt schnuckelig, da könnte Frau (fast) Lust drauf kriegen....