Sunday, September 14, 2008

*Jammermodus an*

Ich weiss ich weiss, manchmal muss es einfach sein und wen's nervt, dem bin ich heute bestimmt nicht boese wenn er es nicht liest, aber ich muss es einfach los werden.

Ein paar wissen von euch das ich momentan an schlimmen Kopfschmerzen leide. Ich muss ehrlich zugeben, das ich was den Kopf betrifft (Zahnschmerzen, Ohrenschmerzen etx) extrem empfindlich bin.. wenn bei mir der Kopf weh tut ist der ganze Kerl nicht zu gebrauchen.

Die Kopfschmerzen waren eine ganze Zeitlang sehr schlimm, natuerlich wollte ich, weil schwanger natuerlich keine oder so wenig wie moeglich Medikamente nehmen. Das Baby ist mir immer noch am wichtigsten, aber macht es Sinn wenn ich tagelang im Bett liege, es mir hundsmiserabel geht und ich abgesehen davon mich eh nicht hinlegen kann weil ich ja schlecht zu Caiden sagen kann geh mal in dein Zimmer spielen, Mama muss sich hinlegen. Tja und Chris hat in letzter Zeit tierisch viel zu arbeiten, kam immer spaet heim und nun ist er ja schon seit einer Woche eh ganz weg, von daher, wenig Chancen fuer mich.

Beim letzten Arzttermin habe ich den Arzt darauf angesprochen immer solche Kopfschmerzen zu haben. Er meinte es gaebe die sogenannte Schwangerschaftsmigraene, die wohl hormongesteuert ist und ich koennte 4x tgl jeweils 2 Tyenol extra strength nehmen. Guter Gott damit befoerde ich mich ja ins Jenseits... das war mir dann doch etwas zuviel. Allerdings nehme ich momentan wenn ich denn dann was nehme weil ich es nicht mehr aushalte 2 Tyenol auf einmal anstatt nur eine wie die ganze Zeit (die dann eh nix gebracht hat)
Das Schlimme ist, dass die SChmerzen wie vorprogrammiert sind. Sie fangen zwischen 13 und 14 Uhr an. Selbst wenn ich zu diesem Zeitpunkt gleich was nehme, sind die Schmerzen bis min. 16 oder 17 Uhr da und hoeren dann schlagartig auf. Wenn ich erst spaeter was nehme haben sie um diese Zeit ihren Hoehepunkt, mir ist hundeelend, ich kann kaum noch aus der Waesche schauen und bin extrem geraeuschempfindlich (kann das bitte jemand meinem singenden und in den hoechsten Toenen quitschenden Sohn erklaeren?) Danach klingen die Schmerzen ab (sofern ich was genommen hab) und gegen 20 Uhr bin ich dann schmerzfrei. Nehme ich nix, muss ich mit Kopfweh ins bett, kann nur schwer einschlafen und wache auch leider wieder mit KOpfschmerzen auf.

DAs ganze ist einfach super deprimierend fuer mich, weil ich mich jedesmal straeube was zu nehmen, anderseits weiss, wenn ich nix nehme kann ich den Tag vergessen.

Caiden ist seit Chris weg ist, wirklich das braevste Kind und es macht mir soviel freude ihn zu sehen und ich moechte auch irgendwie die Zeit in der wir noch alleine sind ganz auskosten. Versteht mich nicht falsch, ich freue mich ganz arg auf die kleine Maus und ich haette nie gedacht dass ich jemanden so lieb haben koennte wie Caiden, aber ich habe einfach angst, dass all die Arbeit, der Stress und die Sorgen die ja dann von zwei Kleinen Menschen produziert werden, mich davon abhalten all die kleinen Dinge zu sehen, die mich momentan bei Caiden jeden Tag aufs neue verblueffen.

Durch Caiden's momentanen rasanten Entwicklungsschub (er lernt wirklich jeden Tag was neues!!) fuehle ich mich bereit es mit zwei Kindern zu schaffen (als ob ich ne Wahl haette LOL) Ich weiss in vier Monaten wenn die Kleine kommt wird er noch um einige Schritte weiter sein und wir werden es zusammen schaffen. Vor ein paar Wochen war ich mir da noch nicht so sicher.

Wenn nur diese bloeden bloeden Kopfschmerzen nicht waeren... ach ich bin einfach nicht zum Leiden geboren, es macht mich narrisch wenn irgendwas an meinem Koerper nicht zu funktionieren will wie ich es gerne haette und brauche und auch wenn es manchmal nicht so erscheint.. ich brauch meinen KOpf ;-)

Ich kann mir gar nicht vorstellen wie das ist, wenn man richtige Migraene hat und da Monat fuer Monat mit zu kaempfen.. ich glaub ich wuerd durchdrehen.. Andrea und Mirjam wie macht ihr das nur?? Ihr habt da echt meinen groessten Respekt ich wuerd jedesmal sterben wollen.

So ich glaub ich hab jetzt genug gejammert, meine Kopfschmerzen sind fast weg und ich glaube ich werde es wagen bald ins bett zu gehen, Die Tabletten die ich um 17.30 Uhr genommen habe, scheinen langsam zu wirken...

Noch ein kurzes Update von Chris. Sie arbeiten in 12 Std Schichten, er war nicht bei dem grossen Hilfconvoy aus San Antonio dabei, sondern sie werden wohl morgen entscheiden ob sie Richtung Houston fahren oder nicht. Gepackt haben sie schon alles was sie nicht brauchen, dass sie so schnell wie moeglich abfahren koennen, bei Bedarf. heute abend hat er am Telefon sehr traurig und ueberarbeitet geklungen. Er vermisst uns sehr.. we miss you too, hon, but we know that you are doing a great job and your work ist helping other people so hang in there!

4 comments:

MiMa said...

Jammer ruhig, kenn ich, mach ich auch gern, wenn ich Migräne hab ;) Selbst schon bei leichten Kopfschmerzen, aus Angst es könnte wieder eine Migräne werden. Ich hab einfach die Pille gewechselt. Lag wirklich daran, seit dem bin ich von richtiger Migräne mit Übergeben, nur still in dunklen Räumen liegen verschont geblieben. Ich denke grad weil du Caiden noch hast und momentan alleine bist solltest du wirklich die Tabletten nehmen ohne ein schlechtes Gewissen zu haben. Es geht dir dann besser, dadurch ist Caiden auch besser drauf und die kleine Maus merkt doch auch, wenn's dir besser geht. Und wenn der Arzt sagt, dass es ok ist, dass du zwei Tabletten nimmst, dann mach es. Kann aber verstehen, dass du gerne weniger oder noch besser gar keine nehmen willst. Patrycja wollte auch keine Tabletten bei ihrer Schwangerschaftsmigräne nehmen, hat es aber doch weil's nich mehr anders ging ;)
ICh wünsch dir gute Besserung und viele ruhige Momente!!
Mit Caiden ist es echt Wahnsinn, wie er sich in letzter Zeit entwickelt, ich staune immer wieder. Chris auch alles Gute und dass er schnell wieder nach Hause kommen kann!
Liebe Grüße an euch alle

Uschi said...

Hallo, erstmal Gute Besserung, Kopfschmerzen sind was fürchertliches. Aber Du hast ja noch Caiden und der will versorgt werden. Ich hatte vor der Schwangerschaft Migräne, also wenn ich Kopfschmerzen bekam 2-3 im Monat, war ich jedesmal 2 Tage außer Gefecht nur mit extrem starken Tabletten kämpfte ich mich durch den Arbeitsalltag. Ich hatte riesige Angst während der SS Kopfschmerzen/MIgräne zu bekommen. Und was war, während der Schwangerschaft kein einziges Mal und nach der Schwangerschaft ich dachte oh jetzt geht es wieder los NEIN ich bin die los. Jetzt hab ich nur noch ganz wenig z.B. bei extremen Wetterumschwüngen und ganz viel psychischen Stress Kopfschmerzen und nehm ich zwei Leichte Tabletten und gut ist.
TOI TOI TOI Alles Gute!
LG Uschi

Jayla'sMommy said...

Awww, du Arme... Kopfschmerzen sind echt bloed und grad wenn man schwanger ist und nicht wirklich Medikamente einnehmen will/soll... Hoffentlich gehts dir bald wieder besser!!!! Und hoffentlich kann Chris bald wieder zu euch nach Hause kommen!!!

Simone & Jarrod said...

Mensch Carolin, das tut mir leid! meine Freundin Jenn hat auch die Schwangerschaftsmigraene (kaempft damit seit dem ersten Trimester) und ist auch ganz verzweifelt. Ich druecke dich und hoffe, dass es bald etwas besser wird!

LG, Simone