Sunday, June 14, 2009

The weekend of the car keys

zu allererst mal ein Bild fuer Heike und Mirjam.. Caleigh liebt Friedhelm
Das Wochenende war von unseren Autoschluesseln bestimmt. Jeden Freitag geh ich immer in die YMCA. So sollte es auch diesen Freitag sein, Chris hatte NBC Range und musste schon frueh aus dem Haus.
Ich hab die Kinder und mich fertig gemacht, Kinder ins Auto gepackt und dann wollte ich los.. ja aber wo waren die Autoschluessel (wir haben nur einen, dummerweise) Nach kurzem Suchen fiel mir ein, das Chris als letztes mit dem Jeep gefahren ist.. also muss er wohl noch den Schluessel haben. Mann war ich sauer, ich hab ihn angerufen und aber nur die Mailbox erreicht (was unserer Ehe wahrscheinlich gut getan hat ;-) ) Ich hab dann die Kinder in den Stroller gesteckt und bin vor lauter Frust 4 Meilen gelaufen.. VIER! Danach war ich aber auch ganz schoen fertig. Kurz nachdem ich wieder zu Hause war, rief Chris dann an um zu bestaetigen dass er aus Versehen die Schluessel mitgenommen hat. Aber den Frust hab ich mir inzwischen abgelaufen, so konnte ich ihn nicht wirklich boese sein.
Chris meinte dann dass wir wohl nun doch endlich mal einen Zweitschluessel anfertigen sollten.
Heute hatte ich aber eine Pampered Chef Party in Denver, also hat es heute nicht geklappt mit den Schluesseln. Chris hat dann heute morgen das Auto ausgesaugt. Caiden hat "geholfen", er findet es toll wenn er im Auto vorne sitzen darf.
Als es fuer mich langsam zeit wurde das Auto zu beladen meinte Chris, er will mir noch schnell Rain-Ex auf die Scheiben machen, weil es ja gut sein koennte das wir in einen Schauer kommen. Chris putzt also eifrig die Scheiben und hat dazu natuerlich die Tueren geschlossen. Ploetzlich macht es KLICK und das Auto ist abgeschlossen. Mit Caiden und den Schluessel darin.
Das war schon seit ich Kinder hab mein Albtraum, weil wir halt nur den einen Schluessel haben, hatte ich immer Pnaik mal die Tuer zu zu Hauen und den Schluessel drin zu lassen.
Ich also schon reichlich panisch, versucht Caiden dazu zu bringen wieder aufzumachen. Er sitzt aber nur vergnuegt auf dem Beifahrersitz, winkt und ruft : bye Mama!
Mama inzwischen den Traenen nahe, Papa am Telefon mit dem Schluesseldienst. Ich versuche es in gutem und boesen Tonfall: Caiden schau, drueck auf den Knopf, Caiden siehst du den Knopf da, drueck da drauf (Man bedenke ich spreche zu dem Kind das normalerweise zwanghaft jeden Knopf druecken muss) Nix zu machen, Caiden drueckt lieber die Knoepfe am Radio und dreht die Musik noch ein bisschen lauter, damit er Mama's Bitten und Betteln nicht hoeren muss.
Nach ner halben Stunde (mir kam es gefuehlte 2 std vor) beschliesst Chris die Polizei anzurufen, weil der Schluesseldienst wohl aufgrund irgendeiner daemlichen Policy keine Autos aufmachen darf, in dem Kinder sitzen.
Ich rede weiterhin auf meinen Sohn ein (der inzwischen schon ganz kleine Augen hat, weil Naptime naht) wie auf einen kranken Gaul. In dem Moment als die Polizei das Telefon abnimmt steht Caiden vom Sitz auf, streckt die Arme nach mir aus und sagt: Mama! laesst die Arme sinken und drueck aus Versehen auf die Zentralverriegelung und Sesam oeffne dich, die Tuer ist auf. Puh also heute hab ich mindestens 20 graue Haare gekriegt! Und ratet mal was wir morgen machen... genau, einen Schluessel nach machen.

Hier noch ein Bild von Caiden bei seiner momentanen Lieblingsbeschaeftigung (ausser im Auto Party machen) LESEN

Seine Lieblingsbuecher sind: The very hungry caterpillar, the very busy spider, brown bear brown bear, wo die Tierkinder wohnen, Bloodhound Ben, mein erstes Woerterbuch und meine ersten Tierkinder.

4 comments:

Uschi said...

Hallo Carolin,
jepp bei Dir wird es auch nie langweilig, kommt mir irgendwie bekannt vor. Ja unsere lieben kleinen.
Wir haben damals von sämtlichen Türen im Haus die Schlüssel abgemacht und versteckt, nach einem ähnlichen Vorfall - jetzt haben wir das Problem wir finden sie nicht, denn ab und an verschlossene Türen, wäre nicht schlecht....
Liebe Grüße
Uschi

MiMa said...

*g* Danke für's Bild. Soll ich dir mal sagen, wer grad neben bzw. hinter mir im Stuhl liegt?? Friedhelm :)) Hatte ihn heut früh mit auf'm Sofa ;)

Du bist 4 Meilen gelaufen und das auch noch nach'm Sport wieder zurück???? *Hut ab*

:))) Sorry, aber ich musste herzhaft lachen, als ich von Caiden und den Autschlüsseln IM verschlossenen Auto gelesen hab *kicher* Man gut, dass der Schlüssel nicht im Zündschloss steckte und nichts weiter passiert ist.

Miri said...

Oh Gott das ist ja mal echt schrecklich ahhh wenn ich mir das nur vorstelle ahhh... Bilderbuch anschuan tut Julian auch sehr gerne und ich bin so froh, dass er Buecher gerne mag!:-) Hoffentlich auch noch in 20 Jahren!!

Schmitt´s said...

Hallo Carolin,

vielen Dank für die sehr anschaulich beschriebene und amüsante Geschichte!!
Ich kann gut nachvollziehen, wie Du Dich gefühlt hast, trotzdem musste ich breit grinsen beim Lesen!

Viele Grüße
Britta